Die Begriffe "Nachhaltigkeit" bzw. "sustainability" sind mittlerweile in aller Munde. Doch was heißt das eigentlich? Was bedeutet das für unsere Branche? Und wie können wir diese Inhalte umsetzen, um weiterhin zukunftsweisend im Spezialtiefbau zu agieren?

Was Nachhaltigkeit für uns als Unternehmen bedeutet, lesen Sie hier.

Da der Spezialtiefbau sehr auf Materialien wie Stahl, Zement und Beton angewiesen ist, liegt unser Fokus zu Beginn auf der CO2-Reduktion unserer Produktionsschritte. Dabei sind wir auf der Suche nach alternativen low-carbon Einbaustoffen bzw. Möglichkeiten der Rückführung von Überschussmaterialien in den Wirtschaftskreislauf, getreu dem Motto "Recycling statt Deponieren".

Thomas Kirchmaier ist Nachhaltigkeitsmanager bei Keller Grundbau
Thomas Kirchmaier ist seit dem 1. April 2022 unser Nachhaltigkeitsmanager für die gesamte Business Unit

Wir sind uns bewusst, dass die Folgen des Klimawandels für uns und vor allem für die zukünftigen Generationen sehr wichtig sind. Daher haben wir beschlossen, das Thema der Nachhaltigkeit ernsthaft in unsere Managemententscheidungen mit einfließen zu lassen. 

Der erste Schritt dazu, war die Ernennung eines Nachhaltigkeitsmanagers. Seit dem 1. April 2022 beschäftigt sich Dipl.-Ing. Thomas Kirchmaier ausschließlich mit diesem Thema. Thomas war bis dato u.a. unser Spartenleiter für Großbohrpfähle und gilt als einer unserer erfahrensten Mitarbeiter.

Dass der Schwerpunkt in erster Linie auf der CO2-Reduktion liegt, heißt selbstverständlich nicht, dass die übrigen SDGs außer Acht gelassen werden. Wir sind ein international tätiges Unternehmen und Cross-Culture wurde und wird bei uns immer GROSS geschrieben. 

Published on
31 Mai 2022