Durch die Rütteldruckverdichtung werden rollige Böden mit einem vernachlässigbaren Feinkornanteil verdichtet, indem die Bodenpartikel in eine dichtere Lagerung gebracht werden. 

Dieses Verfahren wurde in den 1930er Jahren von Keller entwickelt und hat sich seitdem weltweit bewährt.

Vibro compaction

Anwendung

In grobkörnigen, kohäsionslosen Böden, die durch Eigenverdichtung zu hoher Tragfähigkeit gebracht werden
Zur Verbesserung von Steifigkeit und Scherfestigkeit des Bodens
Verminderung der Wasserdurchlässigkeit
Zur Hang- und Böschungssicherung

Verfahrensablauf

Das Verfahren der Rütteldruckverdichtung beruht auf dem Effekt, dass durch die Vibration des Tiefenrüttlers mit Hilfe von Wasserspülung die Reibung zwischen den Bodenkörnern kurzzeitig aufgehoben wird und vorhandene Porenräume infolge der Schwerkraft bis zur dichtesten Lagerung gebracht werden. Je nach Bodenbeschaffenheit und Verdichtungsaufwand tritt dabei eine Volumenverminderung bis zu 15 % ein. Dieses fehlende Bodenvolumen ist während der Arbeiten zuzuführen. 

Die erforderliche Tiefe wird bei jedem Projekt individuell bestimmt. 

Unsere Tragraupen sind mit einem integrierten Datenerfassungssystem ausgestattet. Bei den Daten, die aus diesen Systemen gelesen werden, handelt es sich z.B. um die erreichte Amperezahl und die Tiefe (Amperetiefenschreiber).  Diese werden in Echtzeit an einen, sich in der Fahrerkabine befindlichen Monitor, übertragen und grafisch dargestellt. So kann der Gerätefahrer auf evtl. auftretende Abweichungen während der Durchführung sofort reagieren. 

Vorteile

Eine vielseitige Methode zur Baugrundverbesserung, die an verschiedenste Bodenbedingungen und Fundamentanforderungen angepasst werden kann
Eine wirtschaftliche Lösung zur Bodenverbesserung
Kann in fast jeder Tiefe durchgeführt werden
Verhältnismäßig kurze Ausführungszeiten, sodass nachfolgende Arbeiten meistens in kurzem zeitlichen Abstand durchgeführt werden können
Weitere Einsparungen möglich durch wirtschaftliche Bemessung von Einzel-, Streifen- und Plattenfundamenten
Umweltfreundlich, da natürliche und in situ Materialien verwendet werden
Leise und erschütterungsarm

Qualitätssicherung

Die Geräte, die wir verwenden, werden von unserem hauseigenen Gerätehersteller ausschließlich für den Einsatz von Keller Unternehmen entwickelt und hergestellt.
Mit der hausintern entwickelten Software für das Qualitätsmanagement während der Produktion können wir die Daten in Echtzeit erfassen und analysieren und die Leistung der durchgeführten Bodenverbesserung validieren.

Während des Verdichtungsvorgangs werden eine Reihe unterschiedlicher Baustellen- und Produktionsparameter, wie Zeit, Tiefe, Vorschub, Andruck und Stromaufnahme, automatisch erfasst.

Die Produktionsparameter können durch Testfelder, Belastungsversuche, Sondierungen, Druckfestigkeitsprüfungen, o.ä. überprüft werden.